Navigation

VDE-Award für Andreas Benedikter (LHFT)

Bild: Colourbox
Bild: Colourbox

Das Department gratuliert sehr herzlich: Am 21.11.2019 wurde Andreas Benedikter für seine Masterarbeit der VDE-Award 2019 verleihen. Mit dem VDE-Award zeichnet der VDE Bayern einmal jährlich herausragende technische und wissenschaftliche Leistungen aus.

Der Saturnmond Enceladus ist astrobiologisch besonders interessant, da unter seiner kilometerdicken Eisschicht ein subglazialer Ozean vermutet wird, der Leben beherbergen könnte. Im Rahmen der Enceladus Explorer Initiative (EnEx) schlägt das Raumfahrtmanagement des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, eine autonom im Eis navigierbare Schmelzsonde für die Probenentnahme und zur Erkundung dieses einzigartigen Mondes vor. Ein zentrales Element und Voraussetzung einer solchen Mission ist die radarbasierte Abbildung, Kartierung und Charakterisierung der Oberfläche und der inneren Struktur der Eiskruste. Die Aufgabe wird im Rahmen eines Forschungsprojekts am LHFT in Kooperation mit dem DLR-HR untersucht. Im Rahmen seiner Masterarbeit beschäftigte Herr Benedikter sich damit, die Möglichkeiten und Besonderheiten der orbitalen Radarbildgebung mittels Synthetischem Apertur Radar (SAR) für Enceladus zu analysieren und die spezielle Bildgebungscharakteristik für das „Subsurface SAR-Imaging“ von Eis zu untersuchen.

 

Quelle: Pressemitteilung