UnivIS

Konzeptentwicklung innovativer Produkte

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.

  • Blockveranstaltung Mo,Di,Mi,Do,Fr,Sa,So 18.07.2022-22.07.2022 8:00-18:00, Raum PH I (außer vac) ICS
  • Blockveranstaltung Mo,Di,Mi,Do,Fr,Sa,So 18.07.2022-22.07.2022 8:00-18:00, Raum PH II (außer vac) ICS

Voraussetzungen / Organisatorisches

Voraussetzungen:

  • Anmeldung über StudOn ab 11.04.2022, 20:00 Uhr
  • Eingeschrieben in einem Masterstudiengang der technischen Fakultät
  • Erfolgreich abgelegte Prüfung in Methodisches und Rechnerunterstütztes Konstruieren [MRK]
  • Empfehlung: Besuch der Lehrveranstaltung Integrierte Produktentwicklung [IPE]



Organisatorisches:
  • Ansprechpartner für das Wahlfach ist Dr.-Ing. Jörg Miehling
  • Der Termin der Kick-off Veranstaltung wird über StudOn bekannt gegeben
  • Die Prüfung (d.h. Präsentation und Diskussion der Ergebnisse) findet am Ende des letzten Veranstaltungstags statt
  • Zusammenstellung der 4 Gruppen je 5 Studenten durch den Betreuer
  • Anwesenheitspflicht



Inhalt

Nach der Einteilung der Gruppen und der Erläuterung der Problemstellung in der Kick-off Veranstaltung wird im Rahmen dieser Veranstaltung eine komplexe Aufgabenstellung ganzheitlich in Fünferteams - im Wettbewerb zu anderen Gruppen - bearbeitet. Die gestellte Aufgabe bietet die Möglichkeit, die in den Lehrveranstaltungen TPG, MRK und IPE erlernten Methoden z. B. zur Entwicklung und Gestaltung von technischen Produkten bzw. Systemen von der Idee bis zum Konzept (in frühen Phasen des Produktentwicklungsprozesses) eigenverantwortlich anzuwenden. Damit soll nicht nur ein Verständnis für die Komplexität solcher Aufgaben aus dem industriellen Alltag erlangt sondern auch eine umfangreiche Übertragung der erlernten Methoden aus TPG, MRK und IPE in den frühen Phasen der Produktentwicklung umgesetzt werden. Dabei wird einerseits großer Wert auf eine gute Selbstorganisation und ein effizientes Projektmanagement gelegt und andererseits werden auch die bereits erlernten Fähigkeiten in der Praxis geschult (z. B. DfX-gerechtes Konstruieren, Rechnereinsatz in der Konstruktion, Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen, Trendforschung, Entscheidungsfindung). Während der Abschlussveranstaltung stellen die einzelnen Teams ihre entwickelten Konzepte mit Hilfe eines Handouts/Flyers und einer Präsentation vor. Anschließend werden die vorgestellten Vorgehensweise und Konzepte diskutiert.

Zusätzliche Informationen

Schlagwörter: Produktentwicklung, Konzipieren

Erwartete Teilnehmerzahl: 20